Schüler entdecken die Stadtbücherei

Alle SchülerInnen der ersten und zweiten Klassen der drei Rieder Volksschulen waren im Zuge der Aktionswoche „Österreich liest – Treffpunkt Bibliothek“ eingeladen, die Rieder Bücherei zu besuchen. Sie nutzten die Chance, um sich über die Vielfalt an Büchern, Spielen und Medien zu informieren.

Foto: Bgm. Albert Ortig, Direktorin Oberwagner und Bücherei-Leiterin Karin Mair umringt von SchülerInnen der Volksschule II.

Foto: Bgm. Albert Ortig, Direktorin Oberwagner und Bücherei-Leiterin Karin Mair umringt von SchülerInnen der Volksschule II.

„Es freut mich zu sehen, wie neugierig die Kinder auf die Bücherei und wie groß Interesse und Begeisterung sind“, so Bürgermeister Albert Ortig, der an einem der Klassenbesuche teilnahm. Bücherei-Leiterin Karin Mair stellte den Kindern das Angebot vor und erzählte von ihrer Arbeit. „Außerdem hat jedes Kind das extrem nette Pixibuch „Pippilothek“ erhalten. In diesem wird erklärt, was es in einer Bibliothek alles zu entdecken gibt“, berichtet Karin Mair.

Am Ende des Besuches hat jedes Kind einen Info-Brief an die Eltern mit den relevanten Bibliothekseckdaten (Öffnungszeiten, Entlehngebühren, Angebot, etc.) und der Einladung bekommen, gemeinsam die Stadtbücherei zu besuchen – worauf die Meisten große Vorfreude erkennen ließen.

Alle Infos auch auf www.ried.at