Freie Fahrt nach und in Ried

Bei den Rieder Straßenbaumaßnahmen ist eine wichtige Etappe geschafft: Alle Verkehrswege – und vor allem Zubringerstraßen zum Messegelände – sind durchgehend befahrbar. Zudem wird im unmittelbaren Umfeld des Großprojekts Einkaufszentrum übermorgen, Mittwoch, die Dr. Franz Berger-Straße asphaltiert.

Wie geplant sind die zentralen Verkehrsverbindungen im Nahbereich der Großbaustelle für das EKZ – wie Braunauer Straße, Dr. Franz Berger-Straße, Frankenburger Straße und Claudistraße – wenige Tage vor Beginn der Rieder Messe nun wieder frei und durchgehend befahrbar. Auch die für die Leitungsverlegung u.a. von Geothermie und Kanal im Bereich Beethovenstraße und Voglweg ist abgeschlossen – die Straßensperre wurde aufgehoben. Gesperrt bleiben müssen während der Messe nur der Hohe Markt und die Rainerstraße. „Hier laufen die Pflasterarbeiten nach Plan“, so Bürgermeister Albert Ortig.

Rascher Baufortschritt verwirklicht

Große Bedeutung hat der rasche Baufortschritt gerade auch für die Unternehmen in der Berger-Straße: Sie sind für die KundInnen nun alle wieder problemlos zu erreichen. „Das ist für uns enorm wichtig. Jetzt kann man wieder direkt vor unsere Geschäfte fahren und bequem einkaufen“, betont Anton Willinger seitens der Geschäftsinhaber dieser traditionsreichen Einkaufszeile.

Wichtige Initiativen vieler Betriebe

Das Bemühen aller Verantwortlichen der Stadtgemeinde um eine rasche, gut koordinierte Abwicklung der Baumaßnahmen und die Initiativen vieler Kaufleute, ihre KundInnen stets aktuell über die jeweilige Situation zu informieren, sind positiv angekommen. Straßensperren konnten auf das unvermeidliche Minimum beschränkt bleiben; ständig wurde auf die – unter den gegebenen Umständen – bestmögliche Erreichbarkeit der Betriebe geachtet. Diese ist nun wieder vollständig gegeben.

Ein echtes Zukunftsprojekt

„Wir haben alles daran gesetzt, um die Beeinträchtigungen so gering und so kurz wie möglich zu halten. Ich danke allen betroffenen Kaufleuten, aber auch allen KundInnen, für das Verständnis und die Rücksichtnahme, die sie in den vergangenen Wochen gezeigt haben“, unterstreicht Bürgermeister Albert Ortig. Die umfangreichen Bauarbeiten seien zweifellos eine Herausforderung. „Sie machen jedoch den Weg frei für die weitere erfolgreiche Entwicklung der Stadt“, so Bürgermeister Ortig.

Foto (Kaufmann): Die Dr. F. Berger-Straße kurz vor der Asphaltierung.

Foto (Kaufmann): Die Dr. F. Berger-Straße kurz vor der Asphaltierung.