Geothermie – EKZ – Straßen: Umfangreiches Bauprogramm geht zügig weiter

Bei den im Vorjahr begonnenen Infrastruktur-Baumaßnahmen hat mit dem Frühjahr der 4. Bauabschnitt begonnen. Die straßenbaulichen Arbeiten für das Einkaufszentrum im Übergangsbereich zu den Innenstadtplätzen sowie die weitere Verlegung der Geothermie und eine umfassende Erneuerung des Leitungsnetzes schreiten zügig voran.

Straßensperren werden auch heuer auf das unbedingt nötige Ausmaß beschränkt. Alle Beteiligten nehmen darauf Bedacht, dass – wenn es irgendwie geht – Straßen zumindest kurzzeitig geöffnet werden. Zudem wird versucht, dass alle Geschäfte erreichbar bleiben.

Der aktuelle Bauabschnitt dauert ca. bis Ostern und findet in Bauabschnitt 5 mit der Weiterführung der Arbeiten seine Fortsetzung.

Sympathische Bauzäune

Unter dem Motto „Ried macht neu“ haben sich die Stadtgemeinde und das Stadtmarketing für eine Bauzaungestaltung entschieden. Neun verschiedene, bunte und ansprechende Motive zu den Themen einkaufen, wohnen, genießen sowie arbeiten verschönern die Baustellen und sollen Verständnis bzw. Sympathie erhöhen.

Die aktuellen Arbeiten im Detail:

Hartwagnerstraße von Lughoferkreuzung bis Schärdinger Tor: Wasserleitung erneuern, Geothermie verlegen.
Schärdinger Straße von Brauerei-Brücke bis Schärdinger Tor: Geothermie
Parkgasse: Kanal erneuert
Claudistraße: Kanal ca. 4 Wochen bis Beginn der Osterferien, anschl. Geothermie ca. 8 Wochen
Frankenburger Straße: derzeit Verlegung der Geothermie, Wasserleitung bereits fertig
Wildfellnerstraße: Kanal, Geothermie dann im Sommer.
Bayrhammergasse: Wasserleitung erneuern, Geothermie verlegen, Pflasterung
Hoher Markt und Rainerstraße: Pflasterung und Stromkabelverlegung
Försterstraße: geplant Wasserleitung und Kanal dann Geothermie, Baubeginn noch nicht erfolgt

Foto: Bgm. Albert Ortig vor einem der gestalteten Bauzäune.

Foto: Bgm. Albert Ortig vor einem der gestalteten Bauzäune.