Meilenstein geschafft: Lughoferkreisverkehr freigegeben

2015-05_Lughoferkreuzung

Im Bild v.l.n.r.: SR Max Gramberger, Vbgm. Dr. Thomas Brückl, Bgm. Albert Ortig, Vbgm. Michael Steffan, Vbgm. Ernst Reiter.

Umleitungen fallen weg. Staus vermindern sich.

„Der neue Kreisverkehr ermöglicht die Öffnung des Einbahnringes in der Hartwagner-Straße, von der bisherigen Kreuzung bis zur Einmündung der Promenade. Dieser Bereich wird künftig wieder im Gegenverkehr zu befahren sein“, so Bürgermeister Albert Ortig. „Das bedeutet eine Temporeduktion für den motorisierten Verkehr und damit mehr Sicherheit für alle, insbesondere für Radfahrer und Fußgänger.“

Weiterführung der Arbeiten mit Hochdruck an der Errichtung von 18 zentrumsnahmen Parkplätzen und attraktiven Gestaltung der Fassade statt Lang-Haus.

Nächster Bauabschnitt: Johann Georg Hartwagner-Straße

Nach der Errichtung des Kreisverkehrs wird der Straßenabschnitt der Johann Georg Hartwagner-Straße zwischen Lughoferkreuzung und Promenade fit für den Gegenverkehr gemacht. „Das heißt im Wesentlichen die Errichtung eines Radwegs stadtauswärts und der Umbau von zwei Kreuzungsbereichen“, informiert Bgm. Ortig über die nächsten Arbeiten, die bis etwa Ende Mai unter weitgehender Aufrechterhaltung des Verkehrs durchgeführt werden.